Spannung vor Oberliga-Match der Herren in Burghausen – SSG-Damen hoffen auf Heimsieg gegen TuS Pfarrkirchen – Herren-Reserve in Eggenfelden – Fünf Jugendteams auf Punktejagd

LogoZwei Wochen Punktspielpause vollgepackt mit Arbeiten an diversen Baustellen haben Mettens Oberliga-Herren hinter sich und am Samstag endlich den immergrünen Klassiker auswärts gegen den SV Wacker Burghausen vor sich. Dabei will SSG-Trainer Walter Steininger unbedingt an den Auftaktsieg zuletzt im Derby gegen den TV Eggenfelden anknüpfen. Auch Chefanweiser Klaus Töpl möchte mit seinem 1.Damen-Team am Sonntag vor heimischer Kulisse in der Bezirksoberliga-Partie gegen die TuS Pfarrkirchen glänzen.

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr landeten die Klosterer als Bezirksliga-Aufsteiger einen überraschend souveränen 27:22-Auswärtssieg im Bezirksoberliga-Match gegen den Erzrivalen von der Salzach. Seither hat sich auf beiden Seiten viel getan. Mettens Regisseur Zbynek Karasek hat seine Karriere beendet, Sebastian Klima als damaliger Goalgetter mit zehn Treffern zählt ebenso zu den Dauergästen im Mettener Lazarett wie die Rückraum-Asse Matthies Elgeti und Sigi Klein, mit dabei auch Abwehrchef Jonas Jirsa.

Bei Burghausen hat Erfolgstrainer Oliver Nagel den Dienst quittiert und Platz für Rainer Biedersberger und dessen Co-Trainer Nedzad Bekric gemacht. Beide mußten damals das Heim-Debakel gegen die SSG als Spieler miterleben. In der vergangenen Saison wurden die Oberbayern dennoch als mögliche Aufsteiger in die Landesliga gehandelt, nunmehr gibt Coach Biedersberger als Saisonziel „einen Platz im vorderen Tabellenmittelfeld“ an. Dennoch setzt das Trainer-Duo nach dem klaren 26:19-Auswärtserfolg bei der TuS Pfarrkirchen im Klassiker auf Sieg gegen Metten.

SSG-Übungsleiter Steininger rechnet sich nach den Baustellen-Arbeiten, die als Konsequenz aus der Eggenfelden-Partie zu erledigen waren,wie ehedem Außenseiter-Chancen aus. „Mit der großen Burghausener Kulisse hat Wacker den achten Mann hinter sich und da braucht man schon einen Sahnetag für die Big Points.“ Dem zu erwartenden Burghausener Sturmlauf will der Coach einen kompakten Mettener Abwehrriegel in den Weg stellen. Anpfiff in der Burghausener Sportpark-Halle ist samstags um 17.30 Uhr.

Einen solchen Sahnetag wünscht sich auch Coach Töpl für die Heimpartie gegen die TuS Pfarrkirchen. Die Rottalerinnen kommen nach dem bösen 18:28-Ausrutscher zuhause gegen die SpVgg Altenerding etwas gerupft nach Metten. Die Töpl-Truppe hingegen hat durch das unerwartete 19:19-Remis gegen die MBB SG Manching, wo man dem Sieg sehr nahe war, viel zusätzliches Selbstvertrauen gewonnen. Klaus Töpl: „Wenn wir in der Defensive noch konsequenter arbeiten, im Angriff weniger technische Fehler machen und viele Fans im Rücken haben, ist der erste Saisonsieg greifbar.“

Die Mettener Herren-Reserve muss am Samstag um 19 Uhr beim TV Eggenfelden II antreten. Spielertrainer Patrick Gaube hat einen nahezu kompletten Kader zur Verfügung und hofft auf wenigstens einen Zähler. Das Auswärtsspiel des 2. Damenteams ebenfalls samstags bei der SVG Burgkirchen wurde von den Gastgeberinnen abgesagt.

Die Spiele der SSG-Jugend am Wochenende: Ihr Saison-Auftaktspiel in der bezirksübergreifenden Oberliga (ÜBOL) bestreiten die B-Junioren der SSG unter dem Trainer-Gespann Adi Helmpecht und Alex Rümmelein auswärts beim VfL Waldkraiburg. Anpfiff in Oberbayern ist am Samstag um 14 Uhr. Ebenfalls zu ihrem ersten Spiel in der neuen Saison treten die B-Juniorinnen, trainiert von Martin Blüml und Elena Jaochim, am Sonntag bei der SG Schierling/ Langquaid in der Oberpfalz an. Die Begegnung in der bezirksübergreifenden Bezirksliga (ÜBL) wird um 15.30 Uhr angepfiffen. Ihren zweiten Sieg wollen Mettens C-Junioren unter dem Trainer-Trio Wolfgang Saatberger, Robert Kraus und Michael Zisler in der ÜBOLOst einfahren. Anpfiff beim Auswärtsspiel gegen den ESV Regensburg ist am Sonntag um 11.45 Uhr. Ebenfalls in Regensburg tritt die männliche D-Jugend, trainiert von Rudi Achatz und Manuel Schwab, zum Punktspielturnier am Sonntag ab 13.30 Uhr an. Ihr erstes Punktspielturnier der Saison bestreitet die weibliche E-Jugend unter Trainerin Elke Saatberger am Sonntag ab 9.30 Uhr beim TSV Neutraubling in der Oberpfalz.