Was die SSG-Familie in der ziemlich schönen Jahreszeit so alles treibt

Der selige Pater Paul, der lange Jahre für den Deutschen Wetterdienst auf dem Gelände der Benediktiner-Abtei St. Michael eine hochprofessionell ausgerüstete Wetterstation betrieben hatte, meint es in diesen Wochen gut, auch mit der SSG: Obwohl ihn zu Lebzeiten seine Kloster-HandballerInnen mit ihrer wilden Autoparkerei vor der St. Benedikthalle desöfteren gescheit genervt hatten, beschert er, der Wetter-Pater, den SSGlern jetzt von droben einen wohligen Mettener Handball-Sommer. Und die Klosterer genießen diesen Sommer:

Noch im Juni ließen es sich die SSG-Jugend samt Trainer und Anhang an der Donau zwischen Zeitldorf und Kleinschwarzach.so richtig gut gehen. Dabei wurde der gesamte Lagerbestand an tiefgefrorenen Schweinswürschtln, die vom Maibaum-Aufstellen übrig geblieben waren, von Jung wie von Alt reklamationslos weggeputzt. Sicherlich lag es am Grillmeister Mario Hundshammer, dass bei prächtiger Stimmung kein Wurstzipfel mehr übrig blieb. Vom Mario, der zum engsten Kreis der SSG-Getreuen gehört, wurden deshalb vorsorglich mehrere Zugaben verlangt. Das heißt, dass es mindestens eine Wiederholung der zünftigen Brutzelei am Donaustrand geben wird.

 

Spektakulär ging es Anfang Juli erneut an der Donau zu. Die Familie Lederer und der 1. Wasserskiclub Metten e.V. hatten die C-Junioren der SSG Metten unter Trainer Rudi Achatz zu einem Wasserski-Tag am großen Fluß eingeladen (siehe Bericht weiter unten auf der SSG-Internetseite).

Zwei Wochen später versammelten sich die C-und die D-Juniorinnen gewissenhaft zu einem eintägigen Trainingslager in der St. Benedikt-Sporthalle. Nach dem schweißtreibenden Handball-Lehrbetrieb, organisiert vom Trainer-Gespann Rebecca Tragl und Marc Malanin, wurde es anschließend deutlich lockerer, weil die Mädels zu einem sehr ernsthaft geführten Handball-Match gegen ihre Eltern und Anverwandtschaft antraten. Die Höhepunkte dieser denkwürdigen Partie werden noch einige Zeit besten Gesprächsstoff liefern.Den Trainingslager-Tag ließen die künftigen Handball-Cracks samt Anhang und Trainer bei Schmaus vom Grill und gutem kühlen Trunk gemütlich ausklingen.

Mitten im Mettener Handball-Sommer hat sich eines unserer hoffnungsvollen Talente von uns verabschiedet – zum Glück nur für eine begrenzte Zeit: Paula Gäck, eine der jungen Spielerinnen, die sich letzte Saison schon bei den Damen1 und bei den Damen 2 als Leistungsträgerinnen empfohlen haben, wird in der kommenden Saison nicht zur Verfügung stehen.Paula geht für ein Jahr als Aupair-Mädchen in die USA. Aus diesem Anlass haben ihre besten Freunde, natürlich alles Handballerinnen und Handballer, eine Überraschungs-Abschiedsparty für sie organisiert. Das Fest fand kürzlich beim Herren-1-Spieler Vincent Muhr daheim in der Idylle von Bernried-Pommersberg statt. Aufgetischt war ein Büfett vom Feinsten. In über vierfacher Mannschaftsstärke kam der SSG-Freundeskreis und ließ die Paula bis tief in die Nacht hoch leben. Mach‘s gut. Paula, bring‘ denen da drüben einen gescheiten Sport bei und komm‘ xund wieder !

Und dann gibt es noch einiges an vereinstechnischen Gschichten, die in diesem Sommer entschieden bzw.zum Laufen gebracht wurden. Die SSG Metten hat wieder eine 2. Herrenmannschaft gemeldet. Technischer Leiter Martin Blüml hatte gute Gründe, sich dafür zu bedanken 1. bei einer Reihe junger Spieler, die wieder angreifen wollen, 2. Bei den etwas älteren Jahrgängen, die ebenfalls erneut die Handballschuhe für die SSG schnüren werden und 3. bei unserem Spieler- und Trainer-Haudegen Robert Kraus. Der Robert hat bei jedem einzelnen Spieler persönlich dafür gesorgt, dass dieser wieder für Metten auflaufen wird. Jetzt schon kommen viele Akteure ins Training und das macht Hoffnung auf eine hoffentlich schlagkräftige Truppe für die kommende Saison. Im September wird’s noch drei Vorbereitungsspiele geben und am 9. Oktober geht’s daheim auf gegen den TV Eggenfelden II. Der Dank Nummero vier geht an Wolfgang Saaty Saatberger, der sehr aktiv im Hintergrund für das Zustandekommen des SSG-Reservetemas gewerkelt hat.

Was ist mit unserer Ersten unter dem neuen alten Chefcoach ? Sie trainiert schon seit Anfang Juli mit viel Fleiß und bald schon stoßen unsere lange stark vermißten Böhmen - vřelé přivítání ! - dazu. Übungsleiter Walter Steininger plant eine Serie von Vorbereitungsspielen, denn die künftige Bezirksoberliga hat vermutlich Landesliga-Leistungsstärke. Demnächst steigt die erste Test-Partie und bis zu Saisonbeginn werden bis zu sechs Spiele absolviert. Saisonauftakt ist am 17. September um 18 Uhr auswärts bei der TG Landshut II. Das obligatorische Trainingslager findet in diesem Jahr vom 9. bis 11. September zu Hause in Metten statt.

Auch unsere Oberliga- Damen kommen langsam in Bestform. Wichtiger Hinweis: : Die erfolgreiche Trainer-Kombination Kerstin Scheichenzuber und Sebastian Klima wird auch in der kommenden Saison ihre gute Arbeit fortsetzen. Damit haben die beiden bereits Anfang Juli begonnen und ihre Schützlinge zu ersten Trainingseinheiten zusammengerufen. Vom 19. bis 21. August sorgt dann ein Trainingslager in Metten für den weiteren Schliff. Testspiele stehen Ende August und im September auf dem anspruchsvollen Vorbereitungsprogramm für die Saison 2022/2023, die am 1. Oktober auswärts beim TSV Schleißheim II beginnt.

Das 2. Damenteam hat ebenfalls in den ersten Juli-Tagen mit dem Training begonnen. Moartl Blüml coacht die erfolgversprechende Truppe, die ähnlich wie bei den 2. Herren den jungen Kräften ein Übungsfeld auch für höhere Aufgaben bieten wird.
Und nun hoffen alle SSGlerInnen jeden Alters, dass Pater Paul dort, wo er jetzt ist, weiterhin ein gutes Wetter- Wort für seine Klosterer einlegen wird, damit der schöne Mettener Handball-Sommer anhält.

Handball Sommer 2022 Grillen
Grillspaß am Donaustrand: Noch im Juni ließ es sich die SSG-Jugend zusammen mit Trainern, Betreuern und Eltern an der Donau zwischen Zeitldorf und Kleinschwarzach unter dem Kommando von Grillmeister Mario Hundshammer gut gehen.

Handball Sommer 2022 wD C

Eltern gegen Töchter: Nach einem harten Trainingslager-Tag traten im Juli die C- und D-Juniorinnen gegen eine Auswahl aus Eltern, Verwandte und Trainer an. Der Spaß am Spiel war so groß, dass über das Ergebnis kein Wort verloren wurde.

Handball Sommer 2022 Paula Gäck

Zum Abschied hoch genommen: Paula Gäck, Nachwuchs-Talent bei den Mettener Oberliga-Damen, wurde mitten im SSG-Handball-Sommer mit einer großen Bye, Bye-Party in die USA verabschiedet, wo sie ein Au-Pair-Jahr absolviert. . Vielleicht kann die Paula noch am Ende der Rückrunde ins .Geschehen eingreifen, hoffen die Trauer tragenden Mitspielerinnen.
Fotos: SSG Metten