Informationen - Hygiene- und Verhaltensregeln der SSG Metten

Hier gibt es die pdf-Datei als Download (incl. Einverständniserklärung der Eltern, dass die Kinder am Training teilnehmen dürfen)

Allgemeine Hygieneinformationen

  • Es wurden folgende Beauftragte benannt, die die Einhaltung der Maßnahmen laufend überprüfen:
  • Adolf Helmprecht: Mobil: 0151 / 651 14 276 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
  • Herbert Wolf: Mobil: 0175 / 206 38 58 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Martin Blüml: Mobil: 0160 / 112 14 63 E-Mail: mDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
  • Es wurde ein Hygienekonzept erstellt und ein Reinigungs- und Desinfektionsplan aufgestellt und veröffentlicht.
  • Von den Eltern der Jugendspieler*innen muss eine Einverständniserklärung vorliegen, dass die Kinder am Training teilnehmen dürfen.

Hygiene- und Verhaltensregeln bei Nutzung der Sportstätten und beim Trainingsbetrieb

 

  • Trainer*innen und Spieler*innen reisen individuell und bereits in Sportbekleidung zur Trainingseinheit an. Auf Fahrgemeinschaften wird verzichtet bzw. max. Kinder aus zwei verschiedenen Familien in einem Auto.
  • Die Trainingseinheiten sollen möglichst mit einem festen Teilnehmerkreis und erstmal outdoor stattfinden.
  • Die Spieler*innen müssen zur Teilnahme am Training folgende Voraussetzungen erfüllen und sie müssen dies bei der Anmeldung zur Trainingseinheit mündlich bestätigen (ANSONSTEN NICHT INS TRAINING KOMMEN!):
  • Aktuell bzw. in den letzten 14 Tagen keine Symptome einer SARS-CoV-Infektion (Husten, Halsweh, Fieber/ erhöhte Temperatur ab 38° C, Geruchs-/Geschmacksstörungen, allg. Krankheitsgefühl, Muskelschmerzen).
  • Kein Nachweis einer SARS-CoV-Infektion in den letzten 14 Tagen.
  • In den letzten 14 Tagen kein Kontakt zu einer Person, die positiv auf SARS-CoV getestet worden ist.
  • In den letzten 14 Tagen keine Reise in Gebiete mit erhöhtem Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV (SARS-CoV-Hotspots).
  • Vor und nach dem Training muss eine Mund-Nasenschutz-Maske getragen werden. Diese kann während dem Training abgelegt werden (sie muss für den Fall einer Verletzung/Erste-Hilfe immer griffbereit sein).
  • Die Hygienemaßnahmen (2 Meter Mindestabstand halten, kein Körperkontakt, regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände, richtiges Husten und Niesen) sind bekannt und werden eingehalten.
  • Handdesinfektionsmittel wird vor dem Betreten und beim Verlassen der Sportstätte bereitgestellt und es wird versucht, den Einlass mit offenen Türen zu gestalten (damit die Kontaktanzahl mit Türklinken sinkt).
  • Der Verein gewährleistet den Zutritt zur Sportstätte: nacheinander, ohne Warteschlangen, mit entsprechender Mund-Nasenschutz-Maske und unter Einhaltung des Mindestabstandes von 2 Metern.
  • Abstandsregelung beachten: Vor, während und nach dem Training sollte zu jedem Zeitpunkt ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten werden.
  • Sämtliche Körperkontakte müssen vor, während und nach der Trainingseinheit unterbleiben. z.B. Begrüßung/ Verabschiedung oder auch Hilfestellungen, Partnerübungen, gemeinsamer Jubel, usw.
  • Folgende Hygieneausrüstung wird in ausreichendem Umfang zu jedem Training zugänglich vorgehalten: Flächendesinfektionsmittel (für Sportgeräte / Toiletten), Handdesinfektionsmittel mit Spendern (am Einlass / in den Toiletten), Flüssigseife mit Spendern und Papierhandtücher (in den Toiletten), Einmalhandschuhe.
  • Die Trainer*innen führen für jede Trainingseinheit Anwesenheitslisten, so dass mögliche Infektionsketten zurückverfolgt werden können (die Listen werden nach 1 Monat aus Datenschutzgründen vernichtet).
  • Die Spieler*innen bringen Ihre eigenen Handtücher und Getränke mit (möglichst namentlich gekennzeichnet).
  • Gästen und Zuschauer*innen ist der Zutritt zur Sportstätte nicht gestattet. Kinder unter 12 Jahren dürfen durch eine Person begleitet werden.
  • Der Handballsport darf vorerst nur über ein Alternativ-/Individualprogramm betrieben werden.
  • Vor, nach und ggf. während des Trainings sollten die Hände gründlich gewaschen werden (Leitfaden zur Hände-hygiene siehe Aushang in den Toiletten), um eine Verbreitung des Virus bzw. eine Ansteckung zu vermeiden.

Trainingsbetrieb Outdoor (Hartplatz, Sportplatz):

    • die maximale Personenzahl je Gruppe muss anhand der räumlichen Gegebenheiten individuell festgelegt werden. Als empfohlene Maßgabe gilt eine Fläche von mindestens 10m² pro Spieler*in und mindestens 2 Meter Abstand zum/zur nächsten Spieler*in.
    • auf einem Fußballfeld können zwei Gruppen trainieren (je eine auf einer Hälfte). Jedoch mit großem Abstand und ohne jeglichen Kontakt (z.B. nicht durchtauschen).
    • zeitliche Begrenzung der Trainingseinheit: keine
    • Pause zwischen dem Training zweier Mannschaften: min. 10 Minuten: um kontaktlosen Gruppenwechsel zu ermöglichen und um die Hygienemaßnahmen/Desinfektion durchführen zu können.
    • beim gemeinsamen Laufen den Abstand zw. den Spielern*innen vergrößern (beim Hintereinander-Laufen werden mindestens 10 m empfohlen, um das Durchlaufen der Atemwolke zu verhindern).

Trainingsbetrieb Indoor (Sporthalle):

    • die maximale Personenzahl je Gruppe muss anhand der räumlichen Gegebenheiten individuell festgelegt werden. Als empfohlene Maßgabe gilt eine Fläche von mindestens 10m² pro Spieler*in und mindestens 2 Meter Abstand zum/zur nächsten Spieler*in.
    • in der Halle darf nur eine Gruppe trainieren.
    • den Geräteraum soll nur 1 Person betreten. Bei mehreren Personen Mund-Nasen-Schutz verwenden.
    • zeitliche Begrenzung der Trainingseinheit: 60 Minuten.
    • Pause zwischen dem Training zweier Mannschaften: mind. 15 Minuten: um kontaktlosen Gruppenwechsel zu ermöglichen, um die Hygienemaßnahmen/Desinfektion durchführen zu können und um max. zu lüften.
  • Die Trainer*innen desinfizieren vor und nach der Nutzung bzw. dem Training sämtliche bereitgestellten Sportgeräte (auch Bälle) mittels Wischdesinfektion. Sportgeräte sollen während dem Training nicht durchgewechselt werden bzw. nur nach ausreichender Desinfektion.
  • Wenn Spieler*innen eigene Materialien und Geräte (z. B. eigene Bälle oder Bälle, die zeitweise vom Verein überlassen wurden) mitbringen, sind sie selbst für die Desinfizierung verantwortlich. Eine Weitergabe an andere Spieler*innen ist nicht erlaubt.
  • Die Toiletten sollen möglichst wenig genutzt werden. Es muss ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten und ggf. ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Nach der Benutzung muss der Nutzer die Toilette desinfizieren.
  • Umkleiden/Duschen sind abgeschlossen und dürfen nicht benutzt werden.
  • Alle Spieler*innen verlassen die Sportanlage unmittelbar nach Ende der Trainingseinheit.
  • Richtiges Husten und Niesen: Um keine Krankheitserreger weiterzuverbreiten und andere vor Ansteckung zu schützen, sollten die folgenden allgemeinen Regeln beachten werden:
    • Abstand von mindestens 2 Metern von anderen Personen einhalten und wegdrehen.
    • Niesen/husten möglichst in ein Einwegtaschentuch (nach Gebrauch Entsorgung in Mülleimer mit Deckel).
    • Ist kein Taschentuch griffbereit, sollte die Armbeuge vor Mund und Nase gehalten und ebenfalls dabei von anderen Personen abgewendet werden.
    • Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen!