thumb EckballHSGKonstanz 28.08.2018Tom Wolf spielt beim Zweitliga-Absteiger HSG Konstanz Rückraum Mitte und ist trotz seiner 24 Jahre ein erfahrener Handballer mit prallvoller Trickkiste. Und in die mußte der Student am Samstag, 25.08.2018, auch unbedingt greifen, denn 15 Sekunden vor Abpfiff kam das Team vom Bodensee im Drittliga-Spiel auswärts gegen den TuS Fürstenfeldbruck beim Stand von 24:23 für die Oberbayern in Ballbesitz.

Gleichzeitig mit dem Abpfiff gab’s für die HSG üderdies noch einen Freiwurf. Jetzt absolute Hochspannung für die 650 Zuschauer in der Halle der Kreisstadt am Rande Münchens: Bruck’s längste Kerls wuchsen zur turmhohen Mauer. Spielmacher Wolf aber zauberte aus der Trickkiste einen Zwirbel-Ball, der setzte vor dem TuS-Kasten kurz und eigentlich unhaltbar auf und: blieb im rechten oberen Kreuzeck stecken. Im Spielverlauf hatte der Ball eine extrem haftfähige Melange aus Harz und Schweiß eingesogen und war nicht mehr aus dem Gebälk zu entfernen. Erst nach einem vereinten Brucker Krafteinsatz gab das Tor den Ball wieder her.

Da war das Spiel längst gelaufen, der TuS hatte seinen ersten Saisonsieg mit viel Massel eingefahren - und der Tom ? Der verstand eine zeitlang die Welt der Physik und die Wege des Handballs nicht mehr.Noch auf der Rückfahrt nach Hause an den Bodensee wurde ihm aber allmählich bewußt, dass er ein weltweit bestauntes Handball-Wunder vollbracht hatte. sind Die Brucker aus dem Münchner Speckkgürtel sind nunmehr nicht zu beneiden. Denn beim Rückspiel am 15.Dezember in Konstanz greift der Tom wieder in seine prallvolle Trickkiste. Aber dann ...

Hinweis für die Leser: Die SSG Metten dankt der HSG Konstanz und seinem Pressesprecher Andreas Joas für die Überlassung des Bildmotivs mit dem unglücklichen Tom Wolf von der HSG (links) und „dem Runden, das eckig wurde.“
EckballHSGKonstanz 28.08.2018

Foto: Michael Elser, HSG Konstanz
(Dieses Foto ist nur für die SSG Metten und ihre Homepage bestimmt und darf nicht anderweitig und insbesondere nicht in den sozialen Medien veröffentlicht bzw.verbreitet werden).