Männliche C-Jugend übernimmt Tabellenführung

 

Unter keinem guten Stern stand zunächst die Begegnung der männliche C-Jugend bei der HSG-Bayerwald. Trainer Alex Rümmelein musste neben TW Busch noch auf vier weitere Feldspieler verzichten. Somit trat man ohne Auswechselspieler und mit drei Spielern, die man sich bei der B-Jugend auslieh, den Weg nach Zwiesel an.

Der Spielberichtsbogen wies beim Gegner hingegen mit 14 Spielern genügend Auswechselpotenial auf. Dass sich das Match zwischen dem Tabellenzweiten und –dritten dennoch als ein sehr ausgeglichenes Spiel entwickeln wird, zeigte sich gleich zu Spielbeginn.

Metten legte schnell vor und ging mit 0:2 bzw. 1:3 in Führung. Erst dann konnte Zwiesel ihre beiden groß-gebauten Rückraumspieler gewinnbringend einsetzen und ging beim Stand von 6:5 erstmals in Führung.

Immer wieder gelang in der Abwehr ein erfolgreicher Block gegen die „kernigen“ Halbspieler und im Angriff taten sich durch schnelles Stoßen auf Lücke Löcher in der gegnerischen Abwehr auf, die erfolgreich genutzt wurden.

Bis zur Halbzeit wechselte so der Spielstand zwischen Führung für Zwiesel, Ausgleich und Führung für die Mettener Jungs ständig hin und her. Beim Stand vom 13:12 ertönte die Pausensirene.

 

Auch nach der Halbzeit das gleiche Bild. Die Mettener konnten durch schnelles und gefälliges Angriffspiel die etwas „steife“ Abwehr bezwingen und ließen durch konzentrierte Abwehrarbeit nur wenige Gegentore zu. Das offene Abwehrspiel kam an diesem Tag dem „geliehenen“ Mittespieler, Manuel Datzmann sehr gelegen, der die Hälfte der Mettener Tore erzielte. Fünf Minuten vor Spielende dann die vorentscheidende Phase des Spiels: Metten gelangen bei eigener Führung zwei Tore in Folge, zudem wurden noch 100%-ige Chancen vergeben. Auch der Aushilfstorwart, Tobias Rümmelein konnte sich in dieser Zeit mehrmals auszeichnen.

Beim Zwischenstand von 19:22 nahm Coach Rümmelein eine Auszeit und forderte den Kampfgeist seiner Jungs. Zweimal noch kam Zwiesel beim Zwischenstand von 21:22 bzw. 22:23 auf ein Tor heran. Der 24. Treffer in der letzten Spielminute besiegelte letztendlich den verdienten 22 zu 24 Sieg für unsere Mannschaft und damit die zur zwischenzeitlichen Tabellenführung.

 

Es spielten: Tobias Rümmelein (Tor), Jonas Niewöhner, Manuel Datzmann (13/davon 4 Siebenmeter), Raphael Perez Delgardo (4), Kilian Eckmeier (2), Lukas Gilch (3), Michael Helmprecht (2)