geschrieben von Tanja Staudinger und Alexandra Baumann

 

Heim-Niederlage der Damen I gegen MTV Pfaffenhoffen

 

Am Sonntag den 26.01.14 trafen die Mettner Damen auf den MTV Pfaffenhoffen. Man wusste aus dem Hinspiel, dass die Gegner einen sehr temporeichen Handball spielen.

Wie schon des Öfteren in dieser Saison, verschliefen die Mettener Damen den Anfang und lagen schnell mit 6:13 im zurück. In der Abwehr stimmte die Abstimmung nicht und man agierte viel zu langsam. Im Angriff erlaubte man sich zu viele technische Fehler und unkonzentrierte Pässe. Im Gegensatz zu den SSG Damen waren die MTV’lerinnen hellwach und nutzen jeden Fehler gnadenlos aus und zogen somit verdient bis zur Halbzeit auf 14:23 davon.

 

In der zweiten Hälfte galt es nun nicht aufzustecken, konzentrierter und motivierter zu agieren, um nicht komplett ins Hintertreffen zu gelangen.

In der Abwehr war die Abstimmung nun besser und man konnte die Lücken der Ersten Hälfte einigermaßen schließen. Auch die Pfaffenhofener Rückraumschützin hatte man jetzt besser im Griff. Im Angriff spielte man konzentriert die Chancen heraus oder konnte durch schön eingeleitet Gegenstöße Tor um Tor aufholen.

Am Ende ging leider dann die Zeit aus, um das Spiel noch drehen zu können und verlor dieses temporeiche Spiel mit 30:35.

 

Hätte man die erste Halbzeit nicht so verschlafen, wäre das Spiel ausgeglichener verlaufen.

Ein Lob an die Mannschaft, die sich selbst in der zweiten Halbzeit wieder hochgezogen hatte und nun kämpfte, trotz eines 9 Tore Rückstandes in der Pause.

 

Es spielten: Elena Joachim, Katja Stieglmeier, Alexandra Baumann, Ramona Achatz, Conny Klein, Manuela Staudinger, Serap Zabun, Adriana Mühlgasser, Katrin Körber, Lena Kerschl, Vanessa Riedl, Tanja Staudinger, Nina Kuen, Alexandra Venus.