Herren II gewinnen Spitzenspiel und kehren in die Bezirksliga zurück

 

 

Es ist geschafft: die Herren II feiern durch einen 31 zu 26 Sieg gegen den TV Passau die vorzeitige Meisterschaft in der Bezirksklasse Ost und schaffen dadurch den sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksliga.

 

Dabei waren die Vorzeichen nicht ganz so gut, musste man neben den vielen Langzeitverletzten in diesem Spiel auch noch auf Capelle und Kohlbauer verzichten.

Von Anfang an entwickelte sich ein höchst spannendes Spiel. Beide Mannschaften gingen ein sehr hohes Tempo und spielten ein offene Deckung. Metten agierte endlich wieder abgeklärter als zuletzt. Die Chancen wurden lange herausgespielt und auch meist konsequent genutzt.

Metten lang in der 1. Halbzeit oft 1-2 Tore vorne, konnte sich aber nie entscheidend absetzen. Immer wieder glich Passau aus, ehe Metten wieder vorlegte.

 

Zur Halbzeit stand es knapp 16 zu 14 für Metten.

 

Hatte man in Passau das Spiel noch Anfang der 2. Halbzeit aus der Hand gegeben, machte man es dieses mal besser. Man hielt das Tempo weiter hoch und nutzte die Fehler des Gegners. So konnte man nun 3 bis 4 Tore in Führung gehen. Das gab weiter Sicherheit im Mettener Spiel. Bis 10 Minuten vor Schluss wuchs der Vorsprung auf 6 Tore.

Als dann noch der Gästetorwart nach einer rüden Attacke gegen Fabian Mühlbauer die rote Karte erhielt, war bei den Gästen endgültig die Luft raus. Zwar versuchten sie weiter, noch aufzuholen, den Sieg der Mettener konnten sie aber nicht mehr gefährden.

 

Durch eine disziplinierte Mannschaftsleistung gewann die Mannen von Coach Gaube am Schluss 31 zu 26.

 

Es spielten: Vornehm, Liebmann, Hartberger, Mühlbauer F., Linert, Kovacec, Würdinger, Sedlmeier, Tiedtke, Gaube, Wellbrock

 

Das Spiel fand am 10.03.12 statt.