Damen 1 verlieren zuhause gegen SC Eching mit 19:21

Wieder einmal konnte die Erste Damenmannschaft nicht die guten Leistungen aus den ersten beiden Saisonspielen wiederholen. Im Gegenteil: Die Leistungskurve geht zur Zeit steil bergab. Gegen einen an diesem Tag nur mittelmäßig spielenden Gegner aus Eching konnten die Mädels nur die erste Halbzeit ausgeglichen gestalten. 

Trotz der gefürchteten offensive Abwehr der Echinger konnte Metten zwar einige schöne Tore herausspielen, musste aber in Folge immer wieder ein Gegentor hinnehmen. Den Gang zur Halbzeitpause musste man dann schon mit einem 9:10-Rückstand antreten. Völlig zerfahren begann Metten dann die zweite Halbzeit. Obwohl Eching auf eine etwas offensivere 6:0 Abwehr zurückstellte, mehrten und mehrten sich die technischen Fehler der Einheimischen. Ob mit oder ohne Körperkontakt, fast jede Mettener Spielerin leistete sich schnell mal drei, vier unnötige Ballverluste. Nur Raster und Torfrau Prebeck konnten eine gute Leistung abrufen. Dazu kamen noch viele Fehler in der Abwehr. Da war es kein Wunder ,dass Eching auf 11:16 davonziehen konnte. Metten gab sich zwar noch nicht auf und versuchte dranzubleiben, aber im Grunde war mit diesem 5-Tore-Vorsprung die Niederlage besiegelt. Mit dem Spielstand 19:21 wurde abgepfiffen und die vierte Niederlage in Folge war komplett.

 

Es spielten: Prebeck, Raster (9), Scheichenzuber (3), Noll (2/1), Zenger (1), Aumeier (2), Tuchen (1), Stieglmeier( 1), Pledl, Stadler