Die Archivarin der SSG Metten und ihr Schlüsselerlebnis – Wunschtraum: Eine Fahrt mit dem Bayern-Truck

thumb MarianneVoglMit einer Lkw- Panne direkt vor dem Küchenfenster der Familie Vogl in Metten fing alles an. Seitdem kommt Mutter Marianne Vogl nicht mehr davon los, Trucks im Kleinformat zu sammeln. Größter Wunsch der ehrenamtlichen Archivarin der SSG Metten, dem Handball-Klub aus dem Benediktiner-Kloster St. Michael, ist die Fahrt mit einem richtig großen Laster in den Farben samt Logo ihres zweitliebsten Vereins, dem FC Bayern München.

Vor 32 Jahren passierte es: Marianne Vogl, ihr Mann Franz und die beiden Kinder Thomas und Gabi sitzen gerade in der gemütlichen Küche beieinander und lassen Mutter Marianne hoch leben, die genau an diesem Tag Geburtstag hat. Plötzlich stoppt ein großer Laster vor dem Haus der Vogls, das recht nahe an der Straße nach Bernried steht. Es regnet in Strömen. Die Familie beobachtet den Fahrer, der ratlos um sein Fahrzeug herumgeht und dann an der Haustüre klingelt. Vater Franz sieht, dass der Lkw einen Platten hat und hilft beim schwierigen Reifenwechsel. Der Trucker bedankt sich und fährt weiter.

MarianneVoglMarianne Vogl aber ist von diesem Tag an fasziniert von Lastkraftwagen, ob in echt oder als kleines Modell. Sie beginnt zu sammeln und hört nicht mehr auf. Selbst auf den regelmäßigen Reisen der SSG nach Frankreich, Herkunftsland von Suzanne Noll, der Frau des SSG-Mitgründers Georg Noll, ergänzt sie ihre Sammlung. Die begeisterte SSG-Anhängerin - beide Kinder spielten selbstverständlich bei den Klosterern Handball und Ehemann Franz war ebenso selbstredend lange Jahre Kassier in der Halle – hat nach wie vor große Freude an den Brummis: „Andere sammeln für ihr Leben gern Briefmarken oder Oldtimer, ich freu‘ mich über Lkw’s.“

Dieses Jahr im April hatte Marianne Vogl wieder Geburtstag, ihren 70sten. Ehemann Franz, die Kinder und die ebenfalls handballspielenden Enkel wollten sie mit einem besonderen Geschenk überraschen: Eine Fahrt in einem Lkw, nicht in Irgendeinem, sondern im offiziellen Truck des FC Bayern, ein Edel-Brummi von MAN, der die Mannschaft traditionell auf Auswärtsspielen begleitet.Sohn Thomas: „Das Meiste war mit der Firma und den Bayern schon vorbereitet, aber dann kam die Corona-Epidemie dazwischen.“ Das besondere Geburtstagsgeschenk aber gibt es später.

Für Marianne Vogl ist es nicht schlimm, dass es zum jüngsten Geburtstag nur einen Gutschein für die Fahrt gab. „Auf den Moment, wo ich in den Lkw steige, freue ich mich schon sehr.“ Wenn sie zur Fahrt mit dem Bayern-Truck startet, wird vielleicht in der St. Benedikt-Sporthalle auf dem Klostergelände wieder Handball gespielt. Dann geht Marianne Vogl auch deshalb das Herz auf und sie kann endlich die SSG-Chronik mit der Fahrt im FCB-Truck auf den neuesten Stand bringen.

 


Vernarrt in Trucks: Marianne Vogl, Archivarin der SSG Metten, sammelt seit einer Brummi-Panne vor 32 Jahren Laster in Kleinformat und wünscht sich eine Fahrt im Werbe-Truck des FC Bayern München.
Foto: Thomas Vogl