Ersatzgeschwächt mußte unsere Mannschaft ohne ihre Stammspielerinnen Plödereder S., Klima K. und Scholz K. zum Tabellenletzen nach Erding reisen. Mit einem Kader von lediglich acht Spielerinnen, dabei war nach einer längeren Pause Kassandra Roth und eine reaktivierte Alex Niewöhner, starteten die Mettener sicher in das Spiel. Durch schnelle und sichere Stoßbewegungen wurden immer wieder gute Chancen herausgespielt. Auch war man auf Mettener Seite durch eine gute erste und zweite Welle erfolgreich. Metten legte Tor um Tor vor. Lediglich die zu passive Abwehr war in der ersten Hälfte ein kleiner Kritikpunkt. Ansonsten konnte man auf Mettener Seite über die 17:9 Führung zusfrieden sein.

 

Am Anfang der zweiten Hälfte hatte der Spielverlauf das gleiche Bild. Metten konnte nur durch 7-Meter reife Fouls gebremst werden. Diese wurde durch einen guten Schiedsrichter auch zurecht gegeben. Metten hatte dann ca. 6 -7 Minuten vor Schluß das erklärte Ziel der 30 erzielten Tore erreicht. Seltsamerweise war dann das Mannschaftsspiel wie abgeschnitten und es erfolgten nur noch Einzelaktionen,welche zu keinem Torerfolg mehr führten. Am Ende stand ein verdienter 30:17 Erfolg für Metten.

 

Es spielten: Prebeck F. (Tor), Schreiner S. (8/1), Falter A. 2), Achatz R. (13/7), Eiglmeier T. (1), Riedl S., Niewöhner A. (5), Roth K. (1),

 

Das Spiel fand am 10.11.2007 statt.