Nürnberg legte zum Anfang kräftig los und die ersatzgeschwächten Mettener (4 A-Jugend und 5 B-Jugend Spielerinnen) waren mehr oder weniger nur Zuschauer. Es dauerte sieben Minuten bis Metten zum ersten Torerfolg kam. Beim Stande von 9 zu 2 für Nürnberg kam Metten langsam in die Gänge und konnte zumindest im Angriff mehr Akzente setzen. Lediglich die Chancenauswertung ließ hier dann wieder zu wünschen übrig. Auch vermag man es auf Mettener Seite nicht den gegnerischen Kreis unter Kontrolle zu bringen. Zur Halbzeit stand es 16 zu 9 für Nürnberg. 

 

Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte unsere Mannschaft mit mehr Kampf ins Spiel zurück zu finden. Dies gelang auch Anfangs bis zum 17 zu 13. Doch mit einem großen Kader konnte Nürnberg wieder ihr Spiel machen und den alten Vorsprung herstellen. Unsere Mädels waren zwar bemüht, konnten jedoch am klaren Sieg von 31 zu 20 für Nürnberg nichts mehr ändern.