Turnier der weiblichen E-Jugend in Oberviechtach am 12.01.2020

Mit sehr schmalem Kader, aber trotzdem voller Motivation traten 8 Spielerinnen der weiblichen E-Jugend mit ihrer Betreuerin Alex Niewöhner und zahlreichen (groß-) elterlichen Fans die Reise in die Oberpfalz an.
Zwei Partien standen in Oberviechtach auf dem Plan. Zunächst mussten die Mädchen gegen den spielstarken ESV Regensburg ran. Leider konnten die Spielerinnen zu keiner Zeit ihre vorhandenen Einzelstärken zeigen, wie ihnen dies noch so schön beim Heimturnier in Metten gelang. Und so musste sich die Mannschaft mit einem 2 zu 12 klar geschlagen geben.

Im zweiten Spiel gegen den ASV Cham kamen dann die Mädls nocheinmal unter die Räder und verloren mit sehr deutlich mit 4 zu 17.

Trotz der herben Niederlagen waren sich Mannschaft und Trainerin einig, dass die Spiele abgehakt werden und man sich in drei Wochen mit neuem Mut nach Cham aufmachen wird.

Alex Niewöhner betonte, dass es trotz allem positiv anzumerken ist, dass die Mädchen zu keiner Zeit aufgegeben und bis zum Ende gekämpft haben. Mit mehr Selbstbewusstsein werden die nächsten
Spiele sicherlich auch wieder gewonnen werden können.

Es spielten: Lina, Lilly, Luisa, Mathilda, Evi, Clara, Laura, Milla