SSG-Oberliga-Damen gewinnen gegen den SC Kirchdorf und bleiben Tabellenvierte

LogoDie Linie von Trainer und Team im Auswärtsspiel von Mettens Oberliga-Damen beim SC Kirchdorf im Kreis Freising war längst klar: Ein Sieg ist Pflicht, um Platz vier zu halten.Klar war aber auch, dass Partien gegen die Oberbayerinnen immer schon enge und beinharte Kisten sind. Entsprechend motiviert starteten die Klosterinnen in das Match, dass sich bei leichten Vorteilen für Metten allerdings recht holprig entwickelte.

Aus holprig wurde dann auf beiden Seiten fast Stillstand. Fast erschreckend auf SSG-Seite: Das Markenzeichen Abwehr war am Zerbröseln. Dennoch retteten die Gäste ein 8:7 in die Halbzeit. Die Kabinenansprache des Trainergespanns Kerstin Scheichenzuber und Sebastian Klima war entsprechend deutlich: Keine Frühjahrsmüdigkeit mehr in der Abwehr, Tempo im Angriff und: Reden, reden, reden.

Mit Wiederanpfiff aber werkelte sich Kirchdorf heran, ging sogar in Führung.Metten leistete sich erneut in Abwehr und Angriff eine Masse an Fehlern. Dann verletzt sich die so sichere Torfrau Vanessa Riedl am Fuß. Minuten des Schreckens bei Metten. Doch sie kommt wieder auf die Beine. Fünf Minuten vor Schluß: Kirchdorf gleicht zum 14:14 aus. Wieder viel Krampf im SSG-Spiel. Dann eine gute Minute vor Ende: Alexandra Venus kommt zum Wurf. Führung 15:14. Sieben Sekunden vor Ende: Rot für Alexandra und Siebenmeter-Strafwurf. Die angeschlagene Vanessa wird zur Heldin im Tor der Klosterinnen. Sie hält den 7er. Metten gewinnt ein miserabel geführtes Spiel und bleibt Vierter.
Es spielten: (Tor) Vanessa Riedl; (Feld) Nadine Kaczmarkiewicz (2 Tore), Manuela Staudinger (1), Alexandra Baumann (2), Lena Steininger (2), Ramona Achatz (4/ davon 1 verwandelter 7-Meter-Strafwurf), Tanja Staudinger (1), Alexandra Venus (3), Evi Stadler, Milena Niewöhner.
Nächstes Spiel: Samstag, 14. März, 19 Uhr, Heimspiel gegen den MTV Pfaffenhofen.
Spielbericht ...

Mettens Herren-Reserve wird zum Favoritenschreck: Nach dem Sieg über Tabellenführer SVG Burgkirchen erkämpfte sich die Truppe von Trainer Robert Kraus nach kämpferischer wie technisch feiner Leistung beim heimstarken Tabellenprimus TSV Taufkirchen ein unerwartetes 21:21-Remis. Nach der 14:12-Führung zur Pause glich Taufkirchen aus, doch Metten erkämpfte sich erneut die Führung, die vier Minuten vor Schluß hielt. Dann aber verwandelten die Hausherren einen Strafwurf gegen den bestens aufgelegten Tormann Gerdl Schütz, der vorher schon zwei 7er und mehrere Tempogegenstößte parieren konnte. Es blieb beim 21:21-Unentschieden, das sich für die Klosterer wie ein Sieg anfühlte. Es spielten: (Tor) Gerhard Schütz, Herbert Wolf; (Feld) Paul Roscher (1 Tor), Jonas Niewöhner, Walter Steininger (4), Albioni Giorgi (2), Severin Primbs (2), Michael Helmprecht, Vincent Muhr (2), Jan Friedrich(7), Jan Kalla und Julian Pylipp (3).

Die Ergebnisse der SSG-Jugend: A-Junioren, bezirksübergreifende Oberliga (ÜBOL): TSV Vaterstetten - SSG 21:33; C-Junioren, (ÜBOL): JHG Regendreieck - SSG 44:24; C-Juniorinnen, bezirksübergreifende Bezirksliga (ÜBL): SG Post/ Süd Regensburg – SSG 22:25; D-Junioren I, Bezirksliga Ostbayern, Punktspielturnier in Metten: SSG - HSG Nabburg/ Schwarzenfeld 25:14; JHG Regendreieck – SSG 23:20. Regensburg 18:13; SG Naabtal – SSG 10:28; D-Junioren II, Bezirksklasse Ostbayern, Punktspielturnier in Regen: SSG – JHG Regendreieck 24:17; SSG Straubing-Aiterhofen – SSG 14:20; D-Juniorinnen, Bezirksklasse Ostbayern, Punktspielturnier in Bad Abbach: SV Obertraubling - SSG 11:17; SSG - SG Schierling/ Langquaid 13:14.