Zum letzten Heimspiel für das Jahr 2019 war Pfarrkirchen zu Gast in Metten. Die Vorzeichen waren eigentlich klar. Metten als aktueller Tabellenführer gegen den Tabellenletzten.

Mit vollem Kader war die Vorfreude groß. Zumal es erst das zweite Heimspiel in dieser Saison für unsere Jungs war.

Doch diese Vorfreude wurde von den Gästen schnell torpediert. Pfarrkirchen führte 0 zu 2 und unsere Mannschaft traf nur den Pfosten. Jetzt dauerte es ein wenig, bis man sich auf Mettener Seite auf das verhaltene Angriffsspiel der Gäste einstellte. Pfarrkirchen kam aus dem Rückraum immer wieder zum Abschluss und konnte den einen oder anderen Treffer setzten. Auf Mettener Seite wurde das Angriffsspiel im Anschluss zumindest schneller und besser. Auch brachte eine Umstellung in der Abwehr den gewünschten Erfolg.

Jetzt wurden die vorhandenen Lücken in Tore umgesetzt. Vom zwischenzeitlichen 3 zu 3 konnte eine klare 14 zu 6 Führung bis zur Pause erspielt werden.

In der zweiten Hälfte ein ähnlicher Spielverlauf. Tor für Tor konnte der Abstand vergrößert werden. In unserer Mannschaft wurden viele Spieler- und Positionswechsel durchgeführt. Alle Spieler bekamen ihre Gelegenheiten. Pfarrkirchen kämpfte mit seinen sieben Spielern tapfer und auf unserer Seite kam der Schlendrian immer wieder durch. Viel zu leicht wurden Bälle verloren, bzw. klare Chancen nicht verwertet. Alleine drei 7-Meter wurden vergeben. Für den Spielverlauf hatte dies jedoch keine Auswirkung. Am Ende stand ein klarer 30 zu 14 Erfolg auf der Anzeigentafel in der Klosterhalle.

Im letzten Spiel dieses Jahres geht es in drei Wochen zum Derby nach Deggendorf.