Heimturnier der männlichen D-Jugend in der Bezirksoberliga Ostbayern:

Zum Abschluss der Bezirksoberligasaison durften die Jungs der männlichen D-Jugend endlich auch zuhause in Metten zeigen, was sie im Laufe der Saison dazugelernt haben. Und die Mettener Anhänger, meist Eltern, wurden nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil. In beiden Spielen konnte man beweisen, dass man durchaus zum Teil mit den anderen Mannschaften mithalten kann.

Das erste Spiel gegen Sulzbach/Rosenberg war schon sehr nervenaufreibend, weil sich keine der beiden Mannschaften wirklich absetzen konnte. Beide Mannschaften zeigten sich kämpferisch bis zum Schluss, so dass am Ende ein 11:11 Unentschieden auf der Tafel stand. Aufgrund der offiziellen Torschützenwertung konnte Sulzbach jedoch noch ein Tor mehr verbuchen, was auch den Sieg für Sulzbach bedeutete.

Das zweite Spiel gegen den TV 77 Lauf wurde sogar nochmal ein richtiger Krimi. Auch hier wurde fast jedes Tor mit einem Gegentor beantwortet. Die Zuschauer hielt es kaum mehr auf den Sitzen. Spannung pur war angesagt. Und auch hier endete das Spiel rein an Toren mit einem 18 zu 18 Unentschieden. Nochmal banges Warten wegen der Torschützenwertung, aber auch Lauf hatte einen Torschützen mehr. Es hieß also am Ende 24:23 für den TV Lauf.

Trotzdem zeigte vor allem dieses Spiel, welchen positiven Fortschritt die Mettener Jungs im Laufe dieser Saison machten, hatte man noch im ersten Turnier, sozusagen im Hinspiel, noch mit 31:19 gegen diese Mannschaft verloren. Auch von den Betreuern der anderen Mannschaften erhielt man Worte des Lobes und Anerkennung.

Vielen Dank nochmal an die Eltern für die tolle Unterstützung während dieser Saison, sei es als Fahrer, für die Hilfe bei der Ausrichtung des Heimturniers undundund....

Ein besonderer Dank gilt aber natürlich den Jungs selber, die sich vor der Saison einstimmig dafür bereit erklärt hatten, diese, vor allem zeitaufwändige, Saison durchzuziehen und dies auch mit Bravour gemeistert haben.

Danke an Thiel Johannes, Benz Korbinian, Rümmelein Jakob, Steininger Kilian, Gäck Philip, Pylipp Florentin, Schweigl Philip, Duvan Can, Klein Silas, Weinberger Tim, Dietl Elias, Seidl Joel