Im ersten Spiel traf man auf die B-Jugend Mannschaft aus Erlangen. Der starke Gegner dominierte die Partie über beide Halbzeiten hinweg. Vor allem die Verteidigung des Gegners bereitete den Mettenern Schwierigkeiten.
Zu Beginn der Partie war das Spiel noch ausgeglichen. Im Verlauf des Spieles nahmen die Erlanger immer mehr das Spiel in ihre Hände, was zu einem 7:4 Halbzeitstand führte. In der zweiten Hälfte vermehrten sich die technischen Fehler, die mit Gegenstößen und einem Ausbau der Führung von Erlangen bestraft wurden. Dies zeigt sich am 18:8 Endstand.

Im zweiten Spiel traf man auf den Gastgeber aus Wackersdorf. Das Spiel wurde über weite Strecken von der SSG dominiert. Woran auch der in diesem Spiel starke Rechtsaußen Jonas Littich einen guten Anteil hatte. Kurz vor Schluss wurde es noch mal eng, jedoch konnte man das Spiel mit einem 15:14 für sich entscheiden.

Im dritten Spiel hatte man die HSG Bayerwald als Gegner. Die SSG B-Jugend fand in dieser Partie nicht wirklich ins Spiel. Viele Fehlpässe und weitere technische Fehler in der Anfangsphase führten zu einem 5-Tore Rückstand zur Halbzeit. Die Spieler konnte die Partie auch in der zweiten Halbzeit nicht mehr an sich reißen, was zur Folge hatte, dass man den Rückstand nicht mehr verkürzen konnte. Das Spiel endete mit 15:10 für die HSG Bayerwald. Daher schied Metten als Letzter des Turniers aus und wird in der kommenden Saison in der Bezirksliga spielen.